deutsch »   |   français »

Willkommen auf der Homepage der Fritz-Gerber-Stiftung.
Hier finden Sie Informationen über unsere Stiftung und unsere Fördermöglichkeiten.

Unser «Team Heinzer»

Max Heinzer, unser Bereichsleiter Sport, ist im Auftrag des Stiftungsrates daran, ein Team mit besonders förderungswürdigen jungen Sportlerinnen und Sportlern zusammenzustellen. Dazu sagt der langjährige Spitzenfechter: «Aus den Anfängen meiner eigenen Sportkarriere weiss ich, wie wichtig eine gezielte, zumindest mittelfristig angelegte Unterstützung ist. Dabei geht es nicht nur, aber natürlich auch um Geld und um die Möglichkeit, von der Erfahrung erfolgreicher Spitzensportler zu profitieren. Beides werden die Mitglieder unseres Teams bekommen. Ich freue mich auf die freundschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Sportlerinnen und Sportlern.»

Bis Ende 2018 wird das Team acht bis zehn Mitglieder umfassen. Sie alle erhalten während dreier Jahre je 20 000 Schweizer Franken und die Möglichkeit, besondere Anliegen mit Max Heinzer zu besprechen.

Bisher wurden folgende vier Sportlerinnen und Sportler ins Team aufgenommen:


GÉRALDINE RUCKSTUHL

19-jährig, Altbüron
Sie gehört trotz ihres jugendlichen Alters bereits zur internationalen Elite im Siebenkampf.


NOËL STUDER

20-jährig, Muri
Er gilt als Jahrzehnttalent im Schweizer Schachsport und hat bereits die Norm Internationaler Meister (IM) erreicht.

MARCO ODERMATT

19-jährig, Buochs
Er ist nach Ansicht der Trainer von Swiss Ski eine der grössten Nachwuchshoffnungen der Schweiz im alpinen Skisport und hat im Riesenslalom bereits erste Erfolge im Weltcup erzielt.

HENJI MBOYO

18-jährig, Glattbrugg
Der junge Kunstturner gehört auch international zu den Besten seines Jahrgangs und hat gute Voraussetzungen, um an die grosse Schweizer Kunstturntradition anschliessen zu können.

Wir gratulieren Max Heinzer zum Gewinn der Team-Silbermedaille
an den Weltmeisterschaften in Leipzig!

Alice Belugou, Hana Hobiger und Rahel Kohler erhalten den «Fritz-Gerber-Award 2017»

Luzern, 19. April 2017.
Die Harfenistin Alice Belugou, die Bratschistin Hana Hobiger und die Saxophonistin Rahel Kohler sind die Gewinnerinnen des diesjährigen Awards der Fritz-Gerber-Stiftung. Der Preis fördert junge, hochbegabte Musikerinnen und Musiker im Bereich der zeitgenössischen, klassischen Musik. Die drei jungen Musikerinnen erhalten ein Preisgeld von je CHF 10’000 und ein Stipendium in Form einer Teilnahme an der Lucerne Festival Academy im Wert von weiteren CHF 10’000.



Mehr Informationen (Download pdf) »

Eine Auswahl geförderter Talente

Zu den Dankschreiben »

Unsere Stiftung bei den Olympischen Spielen in Rio

Nicht weniger als zwölf Sportlerinnen und Sportler, die von unserer Stiftung gefördert wurden, traten an den Olympischen Sommerspielen in Rio an. Stolz – und natürlich etwas humorvoll – lässt sich also festhalten, dass unsere Stiftung damit über zehn Prozent der Schweizer Delegation gestellt hat.

Abbildung gezeichnet vom Tattoo-Künstler Michael Heinzer



Mehr Informationen »

Kooperation mit dem Kulturmagazin DU

Die Redaktion des Kulturmagazins «Du» hat mit unserer Mitwirkung die
Sonderedition «Besondere Begabung» herausgegeben.

Die Ausgabe kann – solange der Vorrat reicht – bei unserer Geschäftsstelle
bezogen werden.

Mehr Informationen unter
www.du-magazin.com »

Zum Interview mit dem Stiftungspräsidenten Urs Lauffer »

Zurück zum Seitenanfang »
Fakten und Ziele »   |   Gesuche »   |   Stiftungsrat »   |   Veranstaltungen »   |   Rückblick »   |  

Fritz-Gerber-Stiftung für begabte junge Menschen
Kirchgasse 38 · Postfach 373 · CH-8024 Zürich · Tel. +41 (0)44 260 53 83 · Fax +41 (0)44 254 60 35